der Aufstand

  • Tag eins in meiner Zivilisation,

    erfüllt mein Herz mit gerechten Lohn,

    ich bin mein eigener Sohn,

    der privaten Revolution.


    Tag zwei in meiner Welt,

    dreht sich um das böse Geld,

    um das ich mich hab selbst geprellt,

    bis der Teufel bei mir schellt.


    Tag drei der Tag der Illusionen,

    denen ich schon lang beiwohne,

    interessiert mich jetzt nicht mehr die Bohne,

    nur wenn es sich wirklich lohne.


    Tag vier, der Tag, an dem ich bete,

    für die Welt, nach der ich strebe,

    den Sinn, den ich meinen Leben gebe,

    möchte ich zielstrebig erleben.


    Tag fünf ist der Traum, der alles bricht,

    in der Dunkelheit ist Licht,

    ich lache mit mir über mich,

    denn ohne Spass, da geht es nicht.


    Tag sechs in Meinereiner Leben,

    möchte ich mehr Hoffnung geben,

    möchte mehr Glück sehen,

    mir den Weg ins Ziel ebnen.


    Tag sieben ist der Tag des Starts,

    es wird nicht einfach, dafür hart,

    zusätzlich auch toll und stark,

    der Aufstand ist der erste Tag.


    © Nils Schirmer

    • Gäste Informationen

    Lieber Gast,
    gefällt dir der Beitrag, möchtest du dazu etwas schreiben?
    Dann melde dich bitte mit deinen Account an.
    Wenn du noch keinen Account hast, dann registriere dich einfach kostenlos,
    anschließend kannst du die Funktionen der Community uneingeschränkt nutzen.

    Wir freuen uns auf dich!